Naturerleben

Schutzhütte bei Belfort
Schutzhütte bei Belfort

Beobachtungsturm im Norddrömling
Beobachtungsturm im Norddrömling

Konikpferde
Konikpferde

Beobachtungsplattform
Beobachtungsplattform

Halboffene Weidelandschaft Röwitz
Halboffene Weidelandschaft Röwitz

Informationstafel
Informationstafel

Naturerleben im Drömling ist unter verschiedenen Gesichtspunkten möglich und lohnenswert. Zu beachten sind insbesondere jahreszeitliche Aspekte. So ist z.B. der Vogelzug v.a. im Herbst ein imposantes Schauspiel, wenn tausende Gänse und Kraniche das Gebiet als vorübergehenden Rastplatz bis zum Weiterzug nutzen. In strengen Wintern verbleiben dagegen nur die typischen, aber auffälligen Wintergäste, wie Höcker- und Singschwäne oder Gänsesäger und Kormoran. Zur Zeit der Brut und Jungenaufzucht verhalten sich die Vertreter der Tierwelt unauffälliger und entziehen sich gern der Beobachtung. Die Wiesen können dann durch Farbenpracht der gelben Hahnenfußgewächse, des weißen Wiesenschaumkrautes oder der violetten Kuckucks-Lichtnelke entschädigen. Durchstreift ein Fuchs die Wiesen nach Nahrung kann es durch die lautstarken Abwehrflüge von Kiebitzen und Brachvögeln auch lebhafter werden. An einzelnen Punkten wurden im Gebiet für Naturbeobachtungen auch bereits Beobachtungseinrichtungen errichtet. Auch interessante Haustierrassen, wie Heckrinder, können z.B. vom Rastplatz an der Halboffenen Weidelandschaft Röwitz aus erlebt werden. Den ganzjährig draußen weidenden Konikpferden im Norddrömling hat sich sogar ein Rottier (weiblicher Rothirsch) angeschlossen.

Standorttafeln und Themenkarten

Das "Wanderwegekonzept an der Halboffenen Weidelandschaft Röwitz" hat die besucherlenkende Beschilderung von Wanderwegen in diesem Gebietsausschnitt zum Ziel.

Parallel dazu soll auf Grundlage von entsprechenden Informationstafeln über Arten und Lebensräume des europäischen Schutzgebietssystems NATURA 2000, zu dem auch der Drömling gehört, informiert werden. Das Vorhaben wird im Zeitraum vom 01.07.2017 bis 30.06.2018 durchgeführt.

Gefördert wird es im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 (EPLR) aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des Landes Sachsen-Anhalt.

Im Rahmen dieses Programms beteiligt sich der Europäische Landwirtschaftsfonds mit bis zu 75 v.H. an den zuwendungsfähigen Ausgaben.

Standorttafeln und Themenkarten
Standorttafeln und Themenkarten
Standorttafeln und Themenkarten
Standorttafeln und Themenkarten
©2018 www.droemling.de
Return to Top ▲Return to Top ▲